n:aip

Pharmazeutische Therapien

Pharmazeutische Therapien

Diagnose

  • Krebs (z.B. Tumorschmerzen)
  • Chronisch entzündliche Darm-Erkrankungen (z.B. Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa)
  • Autoimmunerkrankungen (z.B. Psoriasis)
  • Entzündliche Erkrankungen (z.B. Rheumatoide Arthritis)
  • Infektionskrankheiten
  • Schmerzen im palliativen Stadium einer unheilbaren Erkrankung
  • Orale und/oder transdermale Medikamente zeigen keine ausreichende Wirkung

Therapie

  • Durchführen eines Schmerz-Assessments (Schmerz-Erhebung)
  • Therapieplanung nach ärztlicher Anordnung, individuell an den Bedarf des Patienten angepasst
  • Durchführung und Dokumentation regelmäßiger Therapievisiten und gegebenenfalls Anpassung
der Behandlung in Absprache mit dem Arzt
  • Schmerztherapie - Versorgung mittels PCA-Pumpe (Patientengesteuerte Analgesie)
  • Antiinfektiva -  Applikation mittels Elastomer Pumpe (präzise vordefinierte Medikamentenmenge)
  • Immuntherapie – Antikörpergabe durch die Facharztpraxis

Das übernimmt der care:manager

  • Sicherstellung einer optimalen Überleitung des Patienten von der stationären in die ambulante, poststationäre Versorgung im häuslichen Umfeld bzw. der Pflegeeinrichtung
  • Koordination aller relevanten Informationen und abgestimmte Kommunikation mit allen an der Versorgung Beteiligten (Ärzte, Klinik, Pflegedienste und -heime) 
  • Entlastung des niedergelassenen Arztes unter Wahrung seiner Therapiehoheit durch regelmäßige Therapievisiten und einer transparenten Dokumentation
  • Schulung und Beratung des Patienten, seiner Angehörigen und des involvierten Pflegepersonals - Vermittlung von Sicherheit im Umgang mit den Hilfsmitteln
  • Sicherstellung einer bedarfsgerechten Belieferung des Patienten mit den benötigten Hilfsmitteln
  • 24 Stunden Rufbereitschaft für den Patienten, seine Angehörigen und die Pflege bei Komplikationen

Kontakt

+49 (0)911 72302-0 info@naip.de