n:aip

Parenterale Ernährung

Parenterale Ernährung

Diagnose

  • Mangelernährung, Tumorkachexie, chronisch entzündliche Darmerkrankung
  • Der Magen-Darm-Trakt ist nicht ausreichend funktionsfähig
  • Ernährung als Teil der Therapie soll dem Gewichts- und Kräfteverlust frühzeitig entgegenwirken

Therapie

  • Alle benötigten Nährstoffe werden in Form einer Infusionslösung über einen liegenden Katheter in den Blutkreislauf gegeben
  • Somit stehen diese Nährstoffe zur Verfügung, ohne den Magen-Darm-Takt zu belasten.

Das übernimmt der care:manager

  • Sicherstellung einer optimalen Überleitung des Patienten von der stationären in die ambulante, poststationäre Versorgung im häuslichen Umfeld bzw. der Pflegeeinrichtung
  • Koordination aller relevanten Informationen und abgestimmte Kommunikation mit allen an der Versorgung Beteiligten (Ärzte, Klinik, Pflegedienste und -heime) 
  • Entlastung des niedergelassenen Arztes unter Wahrung seiner Therapiehoheit durch regelmäßige Therapievisiten und einer transparenten Dokumentation
  • Schulung und Beratung des Patienten, seiner Angehörigen und des involvierten Pflegepersonals - Vermittlung von Sicherheit im Umgang mit den Hilfsmitteln
  • Sicherstellung einer bedarfsgerechten Belieferung des Patienten mit den benötigten Hilfsmitteln
  • 24 Stunden Rufbereitschaft für den Patienten, seine Angehörigen und die Pflege bei Komplikationen

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Allgemeine Hygieneempfehlung

Allgemeine Hygieneempfehlung für Anwender von medizinischen Produkten.
#HygienischeHändedesinfektion

Hinweise

Händehygiene:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Kommission/Downloads/Haendehyg_Rili.pdf?__blob=publicationFile

Hygienische Händedesinfektion:

www.schuelke.com/media/docs/CH-DE/Plan_Haendedesinfektion_D.pdf

Punktionen:
Für Punktionen empfehlen wir im Besonderen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Sprechen bzw. gestikulieren über bereits geöffneten Materialien sollten Sie unterbinden bzw. einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn dies erfordert ist.

COVID-19 Umgang:
Bitte halten Sie sich an die aktuell gegebenen Maßnahmen und Empfehlungen der entsprechenden Einrichtungen.
Weitere Informationen finden Sie unter:

www.infektionsschutz.de/coronavirus/ www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html bzw. www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Kontakt

+49 (0)911 72302-0 info@naip.de